Stimberg Zeitung Medienhaus Bauer

Auszeichnung: Grimme-Preis für Joko, Klaas sowie „Babylon Berlin“

Randolf Leyk 14. März 2018 11:30

  • Teaserbild

    Ein «Lookalike» von Schauspieler Ryan Gosling sorgt für Überraschung auf der Bühne. Foto: Christian Charisius

  • Teaserbild

    Gute laune bei Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf. Foto: Jörg Carstensen

  • Teaserbild

    Jan Böhmermann macht weiter seine Streiche. Foto: Henning Kaiser

Marl Mit einem neuen Rekord endet das Grimme-Preisjahr 2018: Insgesamt 68 Preisträgerinnen und Preisträger – so viele wie noch nie – dürfen am 13. April in Marl ihre Auszeichnung entgegennehmen. „Masse und Klasse“, so die Direktorin des Grimme-Instituts, Dr. Frauke Gerlach. Zu den Preisträgern gehören unter anderem Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Jan Böhmermann, das Team von "Babylon Berlin" und die Netflix-Serie "Dark".

Damit wird zum ersten Mal in Deutschland eine Eigenproduktion eines Streamingdienstes gewürdigt. „Die Qualität dieser hochklassigen Serien zeigt, dass Deutschland auch auf dem internationalen Serienmarkt bestehen kann“, resümiert Dr. Gerlach.

Weitere Grimme-Preise in der Kategorie „Fiktion“ gehen an den Zweiteiler „Landgericht – Geschichte einer Familie“ (ZDF), der, so die Jury, „deutsche Zeitgeschichte unter bisher selten gezeigten Aspekten behandelt“, sowie an den Fernsehfilm „Zuckersand“ (BR/ARD Degeto/MDR), der nach Meinung der Jury einen neuen, klischeefreien Zugang zur filmischen Aufarbeitung der DDR-Geschichte bietet. Mit dem Preis für die „Besondere Journalistische Leistung“ in der Kategorie „Information & Kultur“ werden, stellvertretend für das gesamte AutorInnenteam, die drei Redaktionsleiter von „Panorama“, „Panorama 3“ und „Panorama – Die Reporter“ (NDR) Volker Steinhoff, Sven Lohmann und Dietmar Schiffermüller für ihre Berichterstattung zu den Ereignissen des G20-Gipfels geehrt.

Die Verleihung der 54. Grimme-Preise findet am 13. April 2018 im Theater der Stadt Marl statt und wird von 3sat zeitversetzt ab 22:25 Uhr im Fernsehen ausgestrahlt. Bereits ab 19:15 Uhr überträgt 3sat die Preisgala per Livestream auf www.3sat.de.

Hier alle Gewinner:

Wettbewerb Fiktion

Henk Handloegten (Buch/Regie)
Tom Tykwer (Buch/Regie/Szenenmusik)
Achim von Borries (Buch/Regie)
Alexander Berner (Montage)
Claus Wehlisch (Montage)
Antje Zynga (Montage)
Uli Hanisch (Szenenbild)
Pierre-Yves Gayraud (Kostüm)
Johnny Klimek (Szenenmusik)
Mario Kamien (Filmmusik)
Nikko Weidemann (Filmmusik)
Liv Lisa Fries (Darstellung)
Volker Bruch (Darstellung)
Peter Kurth (Darstellung)
Babylon Berlin (ARD Degeto/Sky/WDR)
Produktion: X Filme Creative Pool/Beta Film


Jantje Friese (Buch)
Baran bo Odar (Buch/Regie)
Udo Kramer (Production Design)
Simone Bär (Casting)
Angela Winkler (Darstellung)
Louis Hofmann (Darstellung)
Oliver Masucci (Darstellung)
Dark (Netflix) Produktion: Wiedemann & Berg

Heide Schwochow (Buch)
Matthias Glasner (Regie)
Petra Heim (Szenenbild)
Johanna Wokalek (Darstellung)
Ronald Zehrfeld (Darstellung)
für Landgericht – Geschichte einer Familie (ZDF)
Produktion: UFA Fiction, MIA Film


Marvin Kren (Regie)
Maryam Zaree (Darstellung)
Kida Khodr Ramadan (Darstellung)
4 Blocks (TNT Serie)
Produktion: Wiedemann & Berg


Bert Koß (Buch)
Dirk Kummer (Buch/Regie)
Tilman Döbler (Darstellung, stellvertretend für das Darsteller-Ensemble)
Valentin Wessely (Darstellung, stellvertretend für das Darsteller-Ensemble)
Zuckersand (BR/ARD Degeto/MDR)
Produktion: Claussen+Putz Filmproduktion


Wettbewerb Information und Kultur

Rosa Hannah Ziegler (Buch/Regie)
für Ab 18! Du warst mein Leben (ZDF/3sat)
Produktion: Wendländische Filmkooperative


Pia Lenz (Buch/Regie/Kamera)
für Alles gut – Ankommen in Deutschland (NDR/SWR)
Produktion: Pier 53 Filmproduktion


Heidi Specogna (Buch/Regie)
Johann Feindt (Kamera)
für Cahier Africain (ZDF/3sat)
Produktion: PS Film, Filmpunkt


Minsu Park (Regie/Konzept)
Britta Schwem (Buch)
Gregor Koppenburg (Buch)
Christoph Hutterer (Schnitt)
Sewol – Die gelbe Zeit (BR)
Produktion: Nominal Film, Dreamlead Pictures, Hochschule für Film und Fernsehen
München

 

Besondere journalistische Leistung

Volker Steinhoff (Redaktionsleitung Panorama), Sven Lohmann (Redaktionsleitung
Panorama 3) und Dietmar Schiffermüller (Redaktionsleitung Panorama – die
Reporter) stellvertretend für die Redaktionen für ihre Berichterstattung zu den
Ereignissen des G20-Gipfels (NDR)
 

Wettbewerb Unterhaltung

Klaas Heufer-Umlauf (Idee)
Joko Winterscheidt (Idee)
Ludwig Lehner (Darstellung)
Jakob Lundt (Dramaturgische Aufbereitung)
Thomas Martiens (Dramaturgische Aufbereitung)
Thomas Schmitt (Dramaturgische Aufbereitung)
Circus HalliGalli #GoslingGate (ProSieben)
Produktion: Endemol, Florida TV


Maren Kroymann (Darstellung / Autorin)
Sebastian Colley (Headautor)
Kroymann (RB)
Produktion: Bildundtonfabrik

 

Grimme - Preis Spezial

an Jan Böhmermann, Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer
Eier aus Stahl - Max Giesinger und die deutsche Industriemusik aus dem Neo Magazin Royale
(ZDF/ZDFneo)
Produktion: Bildundtonfabrik

 

Wettbewerb Kinder und Jugend

Marcus Roth (Buch)
Tillmann Roth (Buch)
Christof Pilsl (Regie)
Niklas Weise (Regie)
5vor12 (BR)
Produktion: TV60Filmproduktion

Bastian Asdonk (Formatentwicklung/Konzept)
Susanne Erler (Regie)
Sara Mohaupt (Regie)
Benjamin Kahlmeyer (Regie)
Germania (ZDF/funk)
Produktion: Hyperbole TV

 

Publikumspreis der Marler Gruppe

Angelika Schwarzhuber (Buch)
Christian Lex (Buch)
Hans Steinbichler (Regie)
Romy Butz (Darstellung)
Rosalie Thomass (Darstellung)
Eine unerhörte Frau (ZDF/ARTE)
Produktion: Lailaps Pictures

 

Teilen

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden.

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Titel:
Text:
Sie können bis zu 2000 Zeichen als Text schreiben.